Hans-Joachim Eckstein_Presse
Hans-Joachim Eckstein_Presse
Hans-Joachim Eckstein
Hans-Joachim Eckstein

Interviews | Presseartikel

Schwäbisches Tagblatt 10.2.2020

Schwäbisches Tagblatt Silberne Brenzmedaille für Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein
Evangelischer Brückenbauer
**
Eckstein erhielt die silberne Brenz-Medaille für seine Verdienste um Landeskirche und evangelische Theologie. Mit der höchsten Auszeichnung der Landeskirche würdigte ihn der Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July "für den Brückenschlag zwischen Theologie und Glauben".
Schwäbisches-Tagblatt-Brenz-Medaille-Eck[...]
PDF-Dokument [335.4 KB]

01.02.2020 | Landeskirche

 

„Brückenbauer zwischen Theologie und Glauben"

Silberne Brenz-Medaille für Professor Dr. Hans-Joachim Eckstein

 

 

 

 

Stuttgart/Schwäbisch Gmünd.

Professor Dr. Hans-Joachim Eckstein hat am Samstag, 1. Februar, für seine Verdienste um Landeskirche und evangelische Theologie die Brenz-Medaille in Silber erhalten. Mit der höchsten Auszeichnung der Landeskirche würdigte Landesbischof July den „Brückenbauer zwischen Theologie und Glauben". Prälat i.R. Ulrich Mack übergab die Brenz-Medaille im Auftrag des Landesbischofs im Christlichen Gästezentrum „Schönblick“ bei Schwäbisch Gmünd.  

Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July ehrte Hans-Joachim Eckstein zum Anlass seines 70. Geburtstages mit der Silbernen Brenz-Medaille „für herausragende Verdienste in Kirche und Theologie“. Eckstein habe sich als Professor für Neues Testament, als Mitglied der Synode der Evangelischen Landeskirche und der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland „für den Brückenschlag zwischen Theologie und Glauben“ eingesetzt.

„Das Gespräch zwischen Kirche und Fakultät war ihm als Lehrender ebenso ein Herzensanliegen wie die Verbindung von akademischer Lehre und gelebtem Glauben, auch im Austausch mit den Studierenden. In vielfältiger Weise hat er sich darum verdient gemacht, zwischen Menschen und Gruppen verschiedener Frömmigkeitsprägungen in der Landeskirche zu vermitteln“, unterstrich Landesbischof July. 

Prälat i. R. Ulrich Mack, der die Brenz-Medaille überreichte, sagte in seiner Laudatio, Eckstein verstehe es in beein­druckender Weise, junge und alte Menschen unserer Zeit anzusprechen: „Theologisch qualifiziert, literarisch inspiriert und seelsorgerlich fundiert kann er die Würde, von Gott geliebt zu sein, auch Suchenden und Fragenden nahe bringen. Hans-Joachim Eckstein hat in unserer Kirche viel Segen gewirkt – auf Kathetern und Kanzeln, auf Podien und Synoden, in Bibelarbeiten und Büchern, in Lesungen und Liedern."

 

Die nach dem württembergischen Reformator Johannes Brenz (1499 – 1570) benannte Brenz-Medaille wird von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg seit 1992 in den Stufen Bronze und Silber für besondere Verdienste verliehen.

27.01.2020 | ELK-WUE

„Vom Ich zum Wir gelangen“

Theologe, Autor, Redner, Poet: Professor Dr. Hans-Joachim Eckstein zum 70. Geburtstag

 

Stuttgart/Dettenhausen.

Wann ist das eigene Glück vollkommen? Professor Dr. Hans-Joachim Eckstein hat darauf seine eigene Antwort gefunden – der Austausch mit anderen Menschen gehört dazu. Eine Pause steht nicht auf seiner Agenda.

 

Den Glauben begreifbar machen, ob für Fachleute oder Laien, Hans-Joachim Eckstein findet die passenden Worte. Mit seinen Abhandlungen, Büchern, Vorträgen, Predigten, Essays, Gedichten und selbst komponierten und getexteten Liedern spricht er die Menschen an.

 

„Was wir sind, sind wir durch Beziehungen“

Der Geburtstagswunsch des Theologen: Ein beziehungsreiches Leben. „Was wir sind, das sind wir durch Beziehungen, und was wir sein wollen, entdecken wir in persönlichen Begegnungen“, fasst er zusammen. Erleben, Genießen, Besitzen, Gestalten sind für ihn ohne das Geben und Nehmen in der Gemeinschaft unbefriedigend. Auch die Kirche, unser Land, die Welt nimmt er in den Blick. Es sei die Herausforderung und Perspektive, „vom Ich zum Wir“ zu gelangen, von den Eigeninteressen zur Gemeinschaft aller Geschöpfe, so Eckstein.

 

Hochschullehrer Eckstein

Hans-Joachim Eckstein kam am 27. Januar 1950 in Köln zur Welt und studierte in Erlangen und Tübingen Evangelische Theologie. 1980 folgte die Promotion, danach neben Tätigkeiten an der Hochschule Veröffentlichungen und Vorträge. Während der Zeit als Pfarrer der Evangelischen Landeskirche in Württemberg im Hochschuldienst habilitierte er im Jahr 1994.

Professor Eckstein lehrte von 1996 bis 2001 an der Universität Heidelberg, von 2001 bis zur Emeritierung 2016 an der Universität Tübingen Neues Testament.  

Das Engagement für und mit den Studierenden zeigte sich in seiner Arbeit in der Studentenseelsorge und in christlichen Studentengruppen. Hans-Joachim Eckstein erhielt 1994 den Landeslehrpreis Baden-Württemberg und 2008 den Sexauer Gemeindepreis für Theologie.

 

Engagiert im Glauben

Hans-Joachim Eckstein ist seit 2004 Mitglied der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Von 2004 bis 2016 war er Synodaler und Mitglied im Theologischen Ausschuss der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, von 2002 bis 2016 Vorsitzender des Kuratoriums des Evangelischen Stifts in Tübingen.

 

Die Publikationsliste wächst weiter

Gerade erschien Ecksteins neue CD mit geistlichen Liedern, der Kalender für 2020 ist gut gefüllt mit Veranstaltungen. Eine Schaffenspause plant er nicht, Pausen von der Kreativität sind kein Ziel des 70jährigen. Zugleich mit Menschen im Austausch zu sein und zu schreiben, referieren und zu verkündigen, ist für ihn ein besonderes Vorrecht. „Das eigene Glück ist vollkommen“, wenn andere Menschen aus einem seiner Lieder oder Texte Mut zum Leben schöpfen, steht für ihn fest.

Zu seinem 70. Geburtstag empfinde er Dankbarkeit, er sei freudig und voller Tatendrang. Für ihn sei es ein Privileg, nach der aktiven Berufsphase aktiv bleiben zu können.

 

 „Wenn ich meine ganze Zeit dafür einsetze, dass das Evangelium von Gottes Menschenfreundlichkeit besser verstanden und erfahren wird, komme ich dabei in keiner Weise selbst zu kurz“, sagt Eckstein,

In der Liebe gewinnen wir durch Geben, und werden durch Teilen reicher.

 

Gott will nicht zuerst deine Zeit und dein Geld, er will deine Liebe

ePaper
Der Theologe Hans-Joachim Eckstein ermutigte zum Abschluss des Gnadauer Zukunftskongresses „Upgrade“ dazu, sich ganz auf Jesus Christus einzulassen. Pro-Medienmagazin 25.3.2019

Teilen:

Wie Christen in Unternehmen führen sollten

ePaper
Darüber, wie Führung in Unternehmen gelingen kann, haben sich christliche Unternehmer am Freitagvormittag beim Kongress christlicher Führungskräfte #KCF19 in Karlsruhe ausgetauscht. Der Theologieprofessor Hans-Joachim Eckstein ermutigte die Teilnehmer zunächst mit drei Wesensmerkmalen christlicher Führung.
Pro-Medienmagazin 1.3.2019

Teilen:

Evangelisches Gemeindeblatt 6/2018 - Hans-Joachim Eckstein

ePaper
Christustag 2018, Hospitalhof Stuttgart, Vortrag von Hans-Joachim Eckstein "Jesus verbindet Himmel und Erde"


Teilen:

Wirtschaftsmagazin 6/2018 Tübingen-Reutlingen

ePaper
25 Jahre Ecksteinproduction. Ein Portrait in WNA 6/2018.

Teilen:

Glaube, der gesund macht!

Warum Christen Patienten auf Lebenszeit sind - und warum Gott als guter Arzt hilft. Lesen Sie mehr dazu im Interview und Buch ....

Interview Evangelische Kirche

Landeskirche Württemberg

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Eckstein Production GbR

Postf. 135 | D-72135 Dettenhausen 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Tragen Sie sich in unsere Mailingliste ein und erhalten Sie gelegentlich aktuelle News von uns.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2020 Eckstein Production | Hans-Joachim Eckstein | Kontakt | Datenschutz | Impressum